Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.05.2004, 21:41   #17   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Frage zu "mol"

Wenn man sich mal damit abgefunden hat, dass die grundlegende Frage die nach der Zahl der Teilchen in 12 g des Kohlenstoffisotops 12 C ist, dann ergibt sich der Rest im Prinzip aus dem Aufbau der Elemente aus Protonen, Neutronen und Elektronen.

Ganz grob, unter vernachlässigung der Elektronen, deren Gewicht kaum eine Rolle spielt.

1 H-Atom hat im Kern 1 Proton.
1 mol H-Atome wiegt also 1g

1 He-Atom hat im Kern 2 Protonen und 2 Neutronen
1 mol He-Atome wiegt also 2g+2g=4g

1 12 C-Atom hat 6 Protonen und 6 Neutronen
1 mol C-Atome wiegen also 6g+6g=12g
usw.

Wie gesagt nur eine grobe Rechnung, aber das Prinzip und die Eklrärung ist der Aufbau der Elemente aus Elementarteilchen mit einer bestimmten Masse.

Für genauere Betrachtungen müsste man noch Massendeffekte, die Elektronen usw. mit einbeziehen.

Bevor sich das Mol und die Avogrado-Konstante auf 12C bezog, waren auch mal Wasserstoff und Sauerstoff als Bezugssysteme gebräuchlich, was zu leicht verschiedenen Werten geführt hat. Hierfür sind u.a. die schon erwähnten Massendefekte verantwortlich, aber dafür möchte ich auf Herrn Einstein verweisen.

Für eine Definfition von Mol und Avogradro-Konstante siehe

http://de.wikipedia.org/wiki/Mol

Geändert von belsan (16.05.2004 um 21:52 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige