Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.05.2004, 19:33   #9   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Frage zu "mol"

Sagen wir einfach Masse des Protons und Masse des Elektrons. Die Masse des Elektrons kannst du auch weglassen, weill es bei der Genauigikeit der Rechnung im wahrsten Sinne des Wortes nicht ins Gewicht fällt.

Kurz

1 g/mol : 6,022 1/mol = 1,661*10-24 g

Das entspricht ziemlich genau der Masse eines Protons. (wie gesagt der Rest sind Rundungsfehler und...).

Du kannst die Sache auch so angehen.

Man weiss, dass Wasserstoff nur 1 Proton im Kern besitzt.
Man weiss, dass Kohlenstoff 6 Protonen und 6 Neutronen im Kern besitzt, macht 12 etwa gleich schwere Kernbausteine.
Jetzt kann man sich fragen wieviele Atome sind dann in einem Gramm Wasserstoff oder in 12 Gramm Kohlenstoff vorhanden.
Und oh Wunder, man kommt in beiden Fällen auf die Avogrado-Konstante.
Man hätte auch Fragen können wieviel sind in einer Unze bzw. 12 Unzen enthalten. Dann wäre man auf einen anderen Wert gekommen, der aber für Wasserstoff und Kohlenstoff und alle anderen Elemente auch konstant gewesen wäre und man würde heute in Unzen rechnen und nicht in Gramm.

Geändert von belsan (16.05.2004 um 19:44 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige