Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.05.2004, 18:34   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Frage zu "mol"

Zitat:
Zitat von ShockTreatment
1 mol = 6,022 * 1023 (immer)
2 mol = 12,044 * 1023 ?

is das mit den 2 mol so richtig? Wieso muss man denn nicht noch die * 10 und die 23 veropppeln?

Mal abgesehen, dass es ca. 6,023 * 1023 sind; da gibts doch so Rechenregeln beim Multiplizieren von Potenzen...
hattet Ihr die noch nicht?
Zitat:
Und dann noch eine Frage. Wenn man jetzt z.b 1 Mol Sauerstoff hat. 1 Mol Sauerstoff wären ja gleich 16 g Sauerstoff
oder 1 mol Kohlenstoff entsprechen ja in g gleich 12 g Kohlenstoff.
Das heißt 1 mol eines jeweilgen Stoffes ist ja immer gleich die Atommasse in u eines Atomes des gleichen Stoffes...
aber wieso ist das so, also wie könnte man das begründen?
Ein mol eines Stoffes ist gleich der MOLmasse in Gramm, und zwar deshalb, weil das so definiert ist.

Bei Kohlenstoff und zahlreichen anderen Elementen nimmt man das Atomgewicht, weil die wirkliche Molmasse nicht bekannt oder zu hoch ist und es sich so einfacher rechnen lässt.
Schwefel bestteht z. B. aus S8-Molekülen, man rechnet aber meistens mit der Molmasse 32.

Sauerstoff besteht aus O2-Molekülen, und mit denen rechnet man auch.


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige