Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.05.2004, 13:34   #1   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 7.640
Glühbirne [Diskussion und Info] MimeTeX (LaTeX im Forum verwenden)

Eine Anleitung zum Schreiben von Formeln mittel TeX findet sich hier.
Dieser Thread bietet ausführlichere Informationen und die Möglichkeit Fragen zu stellen.





Ab sofort gibt es ausser den altbekannten Möglichkeiten um Formeln darzustellen im Forum die Möglichkeit Formeln in LaTeX zu schreiben und einfach darstellen zu lassen. MimeTeX bietet zwar nicht den gesamten Funktionsumfang von LaTeX, ist dem alten System allerdings deutlich überlegen.

Wer sich mit LaTeX auskennt muss wahrscheinlich nur wissen, dass er seinen gewohnten LaTeX-Code einfach in den Tag {...} setzen muss. Für simple bis mittelkomplizierte Geschichten funktioniert das eigentlich ziemlich gut, einzelne commands beherrscht mimetex allerdings nicht. Ein Beispiel wäre zB der \stackrel oder manche Sonderzeichen. Wenn man \substack verwendet gibts einen Fehler, die Funktionalität ist allerdings implizit drin weil MimeTeX entsprechende Umbrüche auch so akzeptiert. Da steckt der Teufel mitunter in den Feinheiten, aber weit über 95% der Dinge die man so üblicherweise braucht sind da und funktionieren problemlos

Wer sich mit LaTeX nicht auskennt und jetzt wahrscheinlich denkt jetzt kommt was extrem kompliziertes, dass man nur nach Jahren der Übung beherrschen kann um dann endlich sowas wie
{x_1^2+x_2^2 = R^2 = const}
produzieren zu können dem sei erstmal gesagt: Man kann mit ein paar wirklich unkomplizierten Grundlagen schon eine ganze Menge anstellen

Der code zu dem Beispiel sieht ganz einfach so aus:
{x_1^2+x_2^2 = R^2 = const}
mit den _ produziert man die tiefgestellten Indizes, die ^ verschaffen einem die Potenzen. Das ist auch jenseits von latex eine ganz übliche Schreibweise, latex machts halt nur ein bischen "hübscher"

Wenn man mehr als ein Zeichen damit erwischen will muss man halt etwas klammern - in latex geht das prinzipiell mit {}
ein Beispiel wäre
{f(x) = e^{x^2 + y^{1+x^2}}}
{f(x) = e^{x^2 + y^{1+x^2}}}

Für die geliebt-verhassten Brüche gibts auch eine schöne Lösung: den \frac{}{} command. Der funktioniert auch relativ simpel:
{\frac{Zaehler}{Nenner}}
{\frac{Zaehler}{Nenner}}
oder
{\frac{x^3 + 2 x^2 - 6 x + 7}{x^2+1}}
{\frac{x^3 + 2 x^2 - 6 x + 7}{x^2+1}}

eigentlich gar nicht so schlimm, oder?

Ich würd jetzt noch ein paar technische Feinheiten nachschieben und danach steht euch der thread für Fragen und weitere Anmerkungen ("wie stell ich Vektoren/Matrizen da" wär zb ein dankbares Thema wenn sich jemand hier verewigen will ) weit offen


Also noch ein paar eher technische Kleinigkeiten:
Wem das irgendwo zu fisselig aussieht der kann mit \Large oder noch dicker aufgetragener \LARGE nachhelfen:
{f(x) = e^{x^2 + y^{1+x^2}}}
{f(x) = e^{x^2 + y^{1+x^2}}}
{\Large f(x) = e^{x^2 + y^{1+x^2}}}
{\Large f(x) = e^{x^2 + y^{1+x^2}}}
{\LARGE f(x) = e^{x^2 + y^{1+x^2}}}
{\LARGE f(x) = e^{x^2 + y^{1+x^2}}}

Wen das standardmäßige kursivstellen bei Formeln stört, zb wenn man stöchiometische Gleichungen formulieren will, der kann den \mathrm Befehl dafür verwenden:
{\mathrm 2 MnO_2 + 4 CO_3^{2-} + O_2 + 2 CO_2 \rightarrow 2 MnO_4^{2-} + 4 CO_2 + 2 CO_3^{2-}}
{\mathrm 2 MnO_2 + 4 CO_3^{2-} + O_2 + 2 CO_2 \rightarrow 2 MnO_4^{2-} + 4 CO_2 + 2 CO_3^{2-}}
Wenn man damit klammert kann man das auch nur auf Teile anwenden:
{f(x) = \mathrm{sin}(x)}
{f(x) = \mathrm{sin}(x)}

MimeTeX hat die dumme Angewohnheit im inlinemodus zu setzen (falls das jemandem was sagt). Wen es stört dass seine schönen Integrale und Summenzeichen so einen etwas stromlinigen Touch haben:
{\sum_{i=1}^N x_i}
{\sum_{i=1}^N x_i}

{\int_{-1}^1 f(x) dx}
{\int_{-1}^1 f(x) dx}

der kann dem mit dem Befehl \displaystyle abhelfen:
{\displaystyle \sum_{i=1}^N x_i}
{\displaystyle \sum_{i=1}^N x_i}

{\displaystyle \int_{-1}^1 f(x) dx}
{\displaystyle \int_{-1}^1 f(x) dx}

(Fast) ganz am Schluss vielleicht mehr als Anmerkung, dass es eine Fülle von ... "Verzierungen" ist zwar ne blöde Übersetzung für annotations, aber mir fällt grad nichts bessere dafür ein .. gibt. mit \vec kriegt man zB einen Vektorpfeil, mit \dot den berühmten Zeitableitungspunkt in der Physik (in Mathe tuts das einfache ' dafür), mit \bar einen Mittelwertstrich usw usf.. Ich geb nochmal ein paar Beispiele und dann habs ihr das Wort für weitere Ausführungen, zum Fragen oder einfach zum Ausprobieren

{\vec a \cdot \vec b}
{\vec a \cdot \vec b}

{\bar x}
{\bar x}

{\ddot x + \dot x - x = 0}
{\ddot x + \dot x - x = 0}

{\overline{AB} + \overline{BC} \geq \overline{AC}}
{\overline{AB} + \overline{BC} \geq \overline{AC}}

Und jetzt wirklich ganz am Schluss: Wenn ihr irgendwo im Forum eine hübsche Formel seht und wissen wollt wie derjenige das gemacht hat einfach einen kurzen Klick auf "Zitat" und ihr könnt den zugehörigen Code dazu sehen

Viel Spass!

Geändert von Rosentod (07.07.2007 um 22:49 Uhr)
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige