Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.05.2004, 12:49   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Dauer einer Chemie-Doktorarbeit

Zitat:
Zitat von firsthuman
Hallo,
ich habe gehört, das es bei weitem weniger Zeit in Anspruch nimmt in Chemie eine Doktorarbeit zu schreiben als in anderen Fachrichtungen.
Das halte ich für ein Gerücht.

Die Dauer der Doktorarbeit richtet sich in erster Linie mal nach dem Vertrag den man als WIMI kriegt.
Wenn der auf 3,5 Jahre angesetzt ist, dann dauert die Dissertation auch etwa so lange.

Wichtig ist auch ob Du eine Unistelle mit Lehrverpflichtung bekommst oder eine Drittmittelstelle ohne Lehrverpflichtung. Mit letzterer läßt sich schneller zum Ziel kommen.

Will man schneller fertig werden, muß man das mit seinem Prof. ausklüngeln. Das hängt dann ein bisschen von dessen Interessen und Deinen Ergebnissen ab. Sind die Ergebnisse gut und schnell erziehlt geht's auch mal in 2,5 Jahren. Sieht der Prof. die Arbeitgruppenstärke gefährdet (fehlender Nachwuschs), kann der dann aber trotzdem Gründe finden Dich noch weiter arbeiten zu lassen.
Umgekehrt, wenn keine vernüftigen Ergebnisse rauskommen kann die Dissertation auch länger dauern, dann allerdings auf eigene Kosten.

Was die anderen Fachrichtungen betrifft kann sich das eigentlich nur auf die Geisteswissenschften beziehen. Hier gibt es weit weniger bezahlte Doktorandenstellen und die Leute müssen für den Lebensunterhalt oft nebenbei arbeiten gehen, was dann schon mal zu 5 Jahren oder mehr für die Dissertation führen kann.

Alles in allem würde ich vorher mit dem Arbeitsgruppenleiter reden unter welchen Bedingungen eine Dissertation wie lange dauert.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige