Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.05.2004, 17:45   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Polyur(ethan)schäume

Na, und wenn das nicht reicht, gibts hier noch viel mehr:
http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&oe=UTF-8&q=polyurethane+&btnG=Suche&meta=lr%3Dlang_de

Allgemeines:
Polyurethanschäume können auf zweierlei Weise erzeugt werden:
a) mit Hilfe eines Treibgases
b) durch Zusatz von Wasser (reagiert mit Isocyanat zu Amin + CO2; das Amin ergibt mit Isocyanat einen Harnstoff, das CO2 schäumt das Ganze auf. Das Produkt ist also ein Polyurethan-Polyharnstoff-Hybrid.

Der Vollständigkeit halber:
Es gibt übrigens noch ein weiteres Verfahren, das mit den obigen nicht näher verwandt ist: man rührt in die Masse Hohlkugeln aus Keramik oder Kunststoff ein und härtet das dann aus. Sowas nennt man einen syntaktischen Schaum. Macht man aber eher mit anderen Kunstharzen (Epoxid z. B.) und dann, wenn der Schaum hohe mechanische Festigkeit haben soll.

Ansonsten könnte man auch einfach Luft in die Reaktionsmischung einschlagen. Macht man afaik aber hauptsächlich bei Latex (--> Schaumgummi).


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige