Anzeige


Thema: Ausbildung
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.05.2004, 18:23   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ausbildung

Hallo zusammen!!Nach meiner Ausbildung zumVer-und Entsorger habe ich 6 jahre bei der Veba-chemie gearbeitet und praktische sowie Theoretische Infos gesammelt.Als ich bei der Veba zu arbeiten anfing wurde ich kurz vomBetriebsleiter über die wichtigsten arbeiten eingewiesen.Danach hat mich der Betriebsmeister 6 Monate durch den Betrieb geführt und die wichtigsten meist giftigen Stoffe vorgestellt und mich gründlich unterwiesen,damit keine Fehler passieren.Danach habe ich selbstständig imBetrieb und imLabor gearbeitet.Trots meiner Ausbildung und meiner praktischen erfahrung habe ich nie einen Sachkundeschein oder ähnliches erhalten.Heute bin ich arbeitslos und möchte mich im Berreich Entsorgung von Problemabfällen Selbstständig machen.Da ich zur ausübung dieser tätigkeit viele auch giftige Chemikalien benötige,mußte ich mit erstaunen veststellen das mir keine Firma ohne Sachkundeschein Chemikalien verkauft.Zählt es denn überhauptnichts das ich eine abgeschlossene Berufsausbildung im Chemie-Bereich erfolgreich abgeschlossen habe und 6 jahre imn einem der größten Betriebe meine praktischen erfahrungen gesammelt habe?Ist hier das Hochschulstudiumwirklich höher einzustufen?Wäre Dankbar ,wenn mir jemand eine Möglichkeit aufzeigen könnte umdoch noch an meine Produkte zu kommen.MFG schach58!
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige