Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.05.2004, 20:24   #18   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: carbonate als base?

Zitat:
Zitat von indemnity
also in mein chemiebuch "elemente chemie II" von klett steht auf s. 140:
Kaliumcarbonat: 2K+ + CO32-
pKB(CO32-) = 3,60
CO32- + H2O <==> HCO3- + OH-
=> die lösung ist alkalisch

würde nicht beim erwärmen (und meinetwegen schütteln/rühren) das HCO3- als CO2 rausgehen?
Es ist zwar richtig, dass Hydrogencarbonatlösungen beim Erhitzen CO2 abgeben.
Dieses kommt aber nicht direkt aus dem HCO3--Ion, sondern aus der kleinen Menge "Kohlensäure" (CO2 + H2O), die damit im Gleichgewicht steht.
In der viel stärker alkalischen Carbonatlösung ist die Konzentration an freiem CO2 so verschwindend gering, dass praktisch nichts zum Entweichen da ist.
Und tatsächlich kann man Kaliumcarbonatlösungen kochen, solange man will, und kriegt doch keine Kalilauge raus (was eigentlich sehr praktisch wäre).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige