Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.04.2004, 23:01   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: HILFE Orbitaltheorie

Ist doch ganz einfach :

1.) Das ist eines der Modelle, mit dem man ein Atom beschreiben möchte.

2.) Eines der ersten Modelle war das von Bohr. Nach diesem befinden sich die Elektronen auf Kreisbahnen um den Atomkern.

Die erste Kreisbahn kann 2, die nächste 8, die übernächste 18... aufnehmen, die n-te Schale also 2n2-Elektronen.

Nun stellte man fest, dass z.B. die 8 Elektronen der zweiten Schale (diese 2 bezeichnet man auch als Hauptquantenzahl) nicht "identisch" sind (suche mal unter dem Stichwort Pauli-Verbot). Deshalb unterteilte man in 2s (die 2 steht für die Hauptquantenzahl) und in 3 x 2p - Orbitale.

mehr : siehe http://www.chemieonline.de/forum/showpost.php?p=181657&postcount=14

3.) Das s-Orbital ist kugelsymmetrisch um den Atomkern angeordnet, die drei p-AO liegen hantenförmig auf den drei Raumachsen. Methan (CH4) sollte demnach zwei verschiedenartig gebundene Wasserstoffatome haben. Das ist nicht der Fall. Da das Orbitalmodell in diesem Fall versagt, macht man sich ein Neues

4.) Hybridisierungs-Modell

Das 1 x 2s-Orbital und die 3 x 2p-Atomorbitale werden mathematisch zu (1 + 3) sp3 gemittelt. Die vier "Mischorbitale" sind jetzt jeweils energetisch gleich und zeigen in die Ecken eines Tetraeders. Genauso ist Methan aufgebaut.

Geändert von bm (26.04.2004 um 20:59 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige