Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.04.2004, 11:58   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
rückflüssiert

Hallo zusammen!!Habe da mal eine Frage an di Chemieprofies.In einem Chemiebuch habe ich die Synthese eines Versuches gelesen.Eine Lösung von 30g NaOH wird in 40%igen EtOHzum Sieden gebracht.Danach tropft man 65g(Xml)Phenol hinzu.Das ganze wird nun zum Sieden erhitzt.Nun wird eine Stunde rückflussiert.Der Versuch geht natürlich noch weiter und es kommen noch Chemikalien hinzu.Meine Frage:Was ist mit rückflussiert gemeint?Brauche ich nun einen Extrator mit Wärmehaube und Schlangenkühler?,damit die Dämpfe abkühlen und in eine Vorlage fallen?Oder gibt es noch andere Möglichkeiten um rückzuflüssieren.Kann ich das Gemisch auch in einem geschlossenem Systhem(Völlig dichtem Behälter)in einem Wasserbad zum Sieden bringen?Dann würde von dem Gemisch ja auch nichts verlorengehen.Oder wäre hier die Unfallgefahr(explusion)zu groß?Möchte mich ja nicht gerne in die Luft jagen,oder mein kleines Labor beschädigen.Anderrerseits ist ja ein Extrator auch sehr teuer und braucht eine menge Energie.Bin für jede Antwort Dankbar.MFG schach58!!
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige