Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.04.2004, 23:19   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Die Zukunft der (angehenden) Chemiker

ich weiß langsam auch nicht mehr was ich glauben darf *gg*
jeder sagt was anderes. Ich bin Österreicher und hab mich damit abgefunden in dem mich interessierenden Bereich der Biochemie hier nicht wirklich gute chancen zu haben, da bei uns eigentlich die Betriebe fehlen(in letzter Vergangenheit hat sich dies aber geändert)
Naja Tatsache ist: Kann mir wer eine Sparte nennen wo man wirklich sagt dass man in der momentan einfach leicht einen job findet? Kann das wer? Ich denke nicht...
Sicher sucht man viele betriebswirte, dafür studieren auch weiß gott wieviele BW und einige enden arbeitslos...für einen zeitraum. naja...
Bei uns sagt man immer, dass es zur zeit zu wenig naturwissenschafter gibt...sei es chemiker oder Physiker...
das hab ich mir gerade auf die schnelle gesucht:
http://www.jobware.com/index.html?ty=599&hy=504&nx=1&bf%5B%5D=203&sp%5B%5D=3&sp%5B%5D=2&x=6&y=5
hab nur schnell schnell gesucht....einfach so mal gschaut was es so gibt. Und der ein oder andere job würd mich schon interessieren.

man sieht aber immer, dass man sich nicht darauf verlassen kann sich nur im bereich der Chemie weiterzubilden, sondern es zählen auch social skills, sprachen andere interessensgebiete. Lass dich bitte von niemandem entmutigen! Mach was dir gefällt denn nur da kannst du gut sein. Bedenke immer, dass du dem eine lange zeit nachgehen musst! und nur was studieren weil es gute aussichten gibt wenn man fertig ist...naja

ich denke chemie ist eine gute wahl für mich nicht nur weil es mich interessiert sondern , weil ich gerade bemerkt habe, dass ich nach 3min suchen auf 2 jobs gestoßen bin die ich gerne machen würde!
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige