Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.04.2004, 17:27   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Unglücklich frage zu orbitalmodell

ich werde aus dem orbitalmodell nicht so ganz schlau:
als orbital bezeichnet man die eigen(wellen)funktion eines elektrons.
das quadrat der funktion gibt einem die aufenthaltswahrscheinlichkeit des elektrons an einem bestimmten ort an.
gut, was sollen dann aber all diese zeichnungen bei denen dann das "2p orbital" oder sonst etwas dargestellt wird? die zeigen mir doch eben gerade diese "kugelwolke" der vlt. 95%-igen aufenthaltswahrscheinlichkeit des elektrons.
und irgendwo in dieser "wolke" hält sich das elektron auf.
die zeichnungen zeigen doch nicht das elektron (die wellenfunktion des elektrons) an sich, also eine zeichnung des "1s orbitals" heißt nicht, dass das elektron oder die funktion irgendwie rund ist?

die frage mag sich total blöd anhören, aber es verunsichert mich, weil der begriff orbital teilweise scheinbar auch für das quadrat der funktion verwendet wird...
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige