Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.04.2004, 11:40   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chem. Vorgang beim Beizenfärben

hmm... hab jetz auch was im internet gefunden....


Zitat:
Zunächst reagiert das Al 3+ Ion des Aluminiumchlorid mit zwei OH-Gruppen der Cellulosefaser. Dabei werden die Protonen abgespaltet. An die nun entstandenen O- lagert sich das Al 3+ -Ion an. Diese Reaktion fand in der Beizlösung und beim anschließenden Erhitzen satt. In der Färbelösung wird nun von der OH-Gruppe des Alizarins ein Proton abgespalten. Mit dem so entstandenen O- lagert sich das Alizarin nun an das Al+ R2 an, welches ja auch schon mit der Cellulosefaser verbunden ist. Außerdem bildet sich auch noch eine koordinative Bindung zwischen dem Al -Atom und dem Sauerstoffatom der Carbonylgruppe. So erhält man eine waschechte Verbindung zwischen Faser und Farbstoffmolekül.
cellulose sind ja β Glucose Verknüpfungen, gibts da dann eine festlegung welche oh gruppen das sind, die reagieren? z.B. immer an der vom 2. C-Atom?

Geändert von Dpg (10.04.2004 um 11:47 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige