Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.03.2004, 16:16   #1   Druckbare Version zeigen
humdidum  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 35
Massenwirkungsgesetz

Hallo!

Also. In meinem Büchlein steht folgendes Beispiel:



"Für das Gleichgewicht, das sich bei der Konvertierung von Wassergas einstellt:

CO + H2O <=> CO2 + H2 /_\H = -41kJ/mol

gilt die Massenwirkungsgleichung:

cCO2 * cH2
---------- = Kc
cCO * cH2O

Bei 800 K hat Kc den Wert 4. Legen wir 1 mol Reaktionsgemisch zugrunde, so ergeben sich folgende Molenbrüche:

2/6mol * 2/6mol
--------------- = 4
1/6mol * 1/6mol

Bei dieser Temperatur ist also der Anteil der Reaktionsprodukte im Reaktionsgemisch gerade doppelt so groß wie der Anteil der Ausgangsstoffe."


So jetz meine Fragen:

1. Ist mit 800K die Temperatur gemeint?

2. Ist der Wert 4 für die Reaktion charakteristisch oder wurde der hier irgendwo hergeleitet und ich habs nicht mitbekommen?

3. wie kommt man auf 2/6, 2/6, 1/6, und 1/6 ? Sind da eifnach irgendwelche Zahlen eingesetzt, damit der Wert 4 rauskommt, weil dieser eben rauskommen muss, weil er charakteristisch für diese Reaktion ist (wenn er das überhaupt ist siehe Frage 2)

So, das wars.

Achja, bin grad erst dabei mir Chemiekenntnisse anzueignen, hab nich so viel Ahnung, wär also lieb wenn ihr bei den Antworten nichts vorraussetzt bitte ...
humdidum ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige