Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.03.2004, 18:05   #24   Druckbare Version zeigen
mahant  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Re: Bombenbauanleitung im Internet

Der Inhaber der besagten Homepage schreibt unter seiner 15-seitigen Bombenbauanleitung Folgendes:"Der obige Text wird ausschließlich zu Informationszwecken veröffentlicht. Die praktische Umsetzung/Nutzung der Inhalte ist teilweise unter Strafe verboten". Offenbar schützt diese Erklärung vor Strafverfolgung,denn BKA und BfV haben noch nichts unternommen. (Ein Pädophiler wäre -mit Recht- schon "weg vom Fenster").
Im Übrigen sollte man etwas mehr differenzieren:
1.) Es ist ein Unterschied, ob ich eine Uni-Bibliothek oder Instituts-Bibliothek aufsuchen muss, um an entsprechende Informationen zu kommen, oder diese mit drei Mausclicks erhalte.
2.) Es ist ein Unterschied, ob ich zu meinem "Privatvergnügen" Sprengstoff herstelle (oder Drogen konsumiere) oder gezielt andere Menschen damit verletze oder töte.

Ich schätze, wir stehen erst am Anfang der Diskussion über die Schattenseiten des Internets.
mahant ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige