Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.03.2004, 23:30   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Re: Schwefelsäure in Wasser einleiten

Vorab : Willkommen hier.

Zitat:
An der Einleitstelle tritt folgendes Problem (d.h. eine mir unbekannte chemische Reaktion) auf: es bilden sich weiße "schlieren", die ich (chemieunwissend) von der Konsistenz her kunststofffolienähnlich umschreiben möchte.
Das scheint schlicht und einfach eine Calcium-Sulfat-Fällung. Im Volksmunde auch Gips genannt.

Messing, eine Legierung von Kupfer und Zink, bildet ähnliche Niederschläge (hauptsächlich Zinksulfat).

Zitat:
Frage 2: Wie könnte die "Impfstelle" mechanisch besser gestaltet werden - vielleicht ohne direktem Kontakt von Wasserkreislauf und Schwefelsäurezuleitungs-Schlauch (Prinzip eines Infusions-Tropfs o.ä.)?
Vielleicht. Ich würde Salzsäure nehmen (in entsprechender Verdünnung). Oder die Säure an einer Stelle hoher Turbulenz dosieren.

Anderer Gedanken : Du hast Eiweissstoffe im Bad und fällst die entsprechenden Peptide aus. Dagegen helfen Flockungsmittel.

Geändert von bm (15.03.2004 um 23:43 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige