Anzeige


Thema: Monotropie
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.03.2004, 22:54   #4   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
Re: Monotropie

Bei Enantiotropie können die Modifikationen unmittelbar, z.B. durch Überschreiten eines Umwandlungspunktes reversibel ineinander übergeführt werden. Anders bei der Monotropie, bei der nur eine feste Modifikation eines Elementes bzw. eine bestimmte Krist.-Form (im strengen Sinne unter allen untersuchten Bedingungen) stabil ist. Die Umwandlung von anderen metastabilen Modifikationen in diese ist somit irreversibel; für diese Übergänge existiert offensichtlich kein (reversibler) Umwandlungspunkt. Beisp. für Monotropie sind der weiße u. der rote Phosphor, die sich in den (bis 550°) thermodynam. allein stabilen schwarzen Phosphor (Hochdruckmodifikation) irreversibel umwandeln lassen...

Quelle: Römpp
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige