Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.08.2001, 12:13   #2   Druckbare Version zeigen
Muli Männlich
Mitglied
Beiträge: 289
Probiers mal mit diesem Skript:

http://www.uni-muenster.de/Chemie/PC/Leute/lec100.ps


Ist ne pf-Datei (Ghostscript). Ist ein PC Skript zum Thema Thermodynamik und Elektrochemie von der Vorlesung, die ich letztes Semester hören durfte. Schau einfach mal rein.


Der Hess´sche Satz ist aber auch recht einfach:

Du hast folgende Reaktion:

2A + 3B --> A2B3

Jeder Stoff hat nun eine (als Beispiel) (Standart)bildungsenthalpie. Willst du aber die Reaktionsenthalpie ausrechnen, so ziehst du die (Standart)bildungsenthalpien, multipliziert mit dem stöchimetrischen Koeffizienten, von der Standartbildungsenthalpie, multipliziert mit dem st. Koeff., ab. das sähe für obiges Bsp. so aus:

Rkt.Enth. = Bildgsenth. A2B3 - 2*Bildgsenth. A - 3*Bldgsenth. B

Dieses prinzip lässt sich auch auf andere Größen übertragen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.



Sebastian
__________________
Unnütz, aber schön zu wissen: Aus dem Metall einer Boing 747 kann man theoretisch 6 Millionen Bierbüchsen herstellen.

Geändert von Muli (17.08.2001 um 12:17 Uhr)
Muli ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige