Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.02.2004, 18:21   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Anfärbung Glucose

Ich halte die Sache nicht für praktikabel.
Zwar gibt es Redoxindikatoren, die Farbreaktionen mit Glucose geben, aber man müsste einen Überschuss Indikator zugeben, damit die Färbung proportional der Glucosekonzentration ausfällt. Dann würde man aber wohl vor lauter Farbe nichts mehr erkennen können; und natürlich würde die Glucose dabei verbraucht.

Stellt sich die Frage, warum zur Darstellung von Toträumen überhaupt Glucose verwendet werden muss.
Ein wasserlöslicher Farbstoff würde das genausogut tun.
Schließlich hängt der Strömungsverlauf in der Apparatur nicht davon ab, was für ein Stoff in Wasser gelöst ist (es sei denn, die Viskosität wird maßgeblich beeinflusst).

Ansonsten könnte man dem Glucosepulver auch eine kleine Menge Farbstoff beimischen; der würde sich dann mit auflösen und die Toträume anzeigen.
Vielleicht die beste Lösung.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige