Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.02.2004, 20:26   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.696
Re: chemie aufgaben

Zitat:
Zitat von Hirgespinnst
kann mir jemand bei diesen aufgaben helfen?
sorry mir haben scon viele geschrieben das es total leicht ist und das ich das allein kann. aber ich studier kein chemie und hab chemie nach der 10. klasse abgewählt und muss diese aufgaben schriftlich beantwortet abgeben kann das aber nicht.

1. zeichnen sie den Mg-EDTA Komplex. was ist eine Komplex-Bindung und wie
groß ist die koordinationszahl im Mg-EDTA Komplex? Wie bezeicnet man
komplexbildner mit KZ>1 und was für diese komplexe charakteritisch
hinsichtlich ihrer
Stabilität?

1. [Mg(COO)2NCH2CH2N(COO)2]2-
Koordinationszahl 2 , KZ>1 Chelatbildener (Krebsschere)



Zitat:
2. a) zusammenhang zwischen Molarität m und Normalität n? Wie groß ist
daher die Normalität einer 0,02 molaren KMnO4-Lösung im suaren und im
basischen?
2. Im sauren wird Permangant zu Mangan 2+ reduziert. Dabei wandern 5 Elektronen.

MnO4 - + 8 H+ + 5 e- => Mn2+ + 4 H2O

Die Lösung ist daher 0,1 n

Im basischen bildet sich Braunstein MnO2

MnO4- + 3 e- + 2 H2O=> MnO2 + 4 OH-

Hier wandern 3 Elektronen und die Lösung ist demnach 0,06 n

Zitat:
b) 20 ml einer Natriumoxalat Lösung werden im sauren mit einer 0,02 molaren
KMnO4-Lösung titriert. Der Verbrauch beträgt 11,4 ml. Stellen sie die
Reaktionsgleichung auf und berechnen sie die Masse an Natriumoxalat in der
Lösung
2 MnO4 - + 5 Na2C2O4 + 16 H+ => 2 Mn2+ + 10 CO2 + 10 Na+ + 8 H2O

MG Na2C2O4 134 g/mol
MG KMnO4 158 g/mol
0,02 m = 3,16 g

Dreisatz:

3,16/2*158 = x/5*134 => x = 6,7

11,4 ml Verbrauch entsprechen dann 76,38 mg in 20 ml Probe, daraus ergibt sich ein Gehalt von 3,819 g/l[/QUOTE]
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (07.02.2004 um 20:35 Uhr)
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige