Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.01.2004, 08:53   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Die Färbung von technische Salzsäure ist auf Eisen zurückzuführen.
Die Normalität entspricht der Äquivalenzkonzentration. Also:

c(1/2 H2SO4) = 0,1 mol/L = c(H2SO4) = 0,05 mol/L (früher: 0,1 N H2SO4)

Das Äquivalent ist dabei definiert als Bruchteil 1/z eines Teilchen x. der z.B. bei der Neutralisationsreaktion ein H+ oder OH- - Ion liefert. z ist hierbei die Äuivalenzzahl. (Bsp.: HCl z=1 ; H2SO4 z=2; H3PO4 z=3 usw.)

D.h. eine H2SO4-Lsg mit c(H2SO4)= 0,1 mol/L enthält quasi 0,1 mol H2SO4 Teilchen pro Liter, kann aber 2 x 0,1 mol H+ - Ionen liefern, also ist die Äquivalenzkonzentration c(1/2 H2SO4) = 0,2 mol/L.

Alle Klarheiten beseitigt?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige