Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.01.2004, 21:43   #31   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Zitat:
Bei uns in der Schweiz promoviern die guten, schnellen 3 Jahre und die langsameren 4 Jahre. Manche auch länger aber das kommt ziemlich selten vor.
Kommt aber auch auf das Thema an. Und : Doktoranden sind billige Arbeitskräfte; d.h. manche Prof. tendieren dazu, die Leute so lange wie möglich zu halten.

Zitat:
Aber ich hab echt keinen Bock nebenher Zeitungen auszutragen oder ähnliches. Ist die Bezahlung in Deutschland wirklich so schlecht?
Mit einer Assistenstelle nach BAT 2 (Grundvergütung + Ortszuschlag) (volle Stelle!) kommt man auf ca. 2650 € ( ~ 4100 CHF).

siehe :
http://www.berlin-brandenburg.dgb.de/download/bat_w_kommunen1a.pdf
http://www1.aachen.de/personalratextern/Angestelltenvergütungen/Ang_OrtZ.htm#Ortszuschlagstabelle%20für%20die%20Angestellten%20(in%20EURO)gültig%20ab%2001.09.2001%20-%2031.10.2002

Meist gibt es aber nur 1/2 Stellen, ergo die Hälfte ( ~ 2050 CHF). Ausserdem sind die Stellen auf 2 Jahre befristet, Verlängerungen gibt es meist nicht.

Bezahlung Schweiz/Deutschland :

Einstiegslohn in der Industrie für nicht promovierte Chemiker (Standort Schweiz) ist ca. 7000 CHF.

Ist nicht direkt zu vergleichen. In Deutschland zahlt z.B. der Arbeitgeber die Hälfte des Krankenkassenbeitrages, die Lebenshaltungskosten sind anders, die Urlaubs- und Arbeitszeitregelungen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige