Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.01.2004, 00:53   #6   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.486
So habs hinbekommen. Dankeschön.

Noch eine Frage...

Der absolute Fehler von z lässt sich über folgende Gleichung berechnen:

Zf =5*Xf - 4*Yf

Dabei sind X und Y Variablen die selber fehlerbehaftet sind. Dann muß ich doch jeweils den Betrag addieren um auf den Gesamtfehler zukommen oder?

Wie errechne ich den relativen Fehler?
Das müßte doch dann mein Absoluter Fehler geteilt durch meine eigentlcihe GRöße für Z sein, korrekt?
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige