Anzeige


Thema: Eisenrhodanid
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.01.2004, 23:47   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Eisenrhodanid

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Easyquantum
Ich habe soeben in einem Skript gelesen, dass das Eisen mit dem Stickstoff des Liganden verknüpft ist. Die richtige Darstellung sollte also lauten:

[Fe(NCS)3 (H2 O)3 ]

Erkärungsmodell: Pearson

Das kann ich mir gar nicht vorstellen.
Ich mir auch nicht. Jedenfalls stehts im Cotton/Wilkinson anders. Allerdings ist meine Ausgabe schon älter. Steht in deinem Skript eine Literaturstelle dazu?

Zitat:
Warum aber kann dann Fluorid das SCN substituieren?
Größere Affinität des Fe(III) zum Fluorid. Evtl. mit HSBAB-Prinzip zu erklären?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige