Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.12.2003, 20:22   #1   Druckbare Version zeigen
Zek Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 467
Bariumnitrat in Wunderkerzen

Hallo,

ich habe heute ein kleines Experiment mit Wunderkerzen gemacht. Mein Ziel war es das Oxidationsmittel Bariumnitrat nachzuweisen. Ich nahm also die Wunderkerze, kratzte etwas von dem Belag ab, den ich dan in destilliertes Wasser gab. Nach einiger Zeit filtrierte ich die unlöslichen Bestandteile ab. Das Filtrat, eine klare Lösung, versezte ich dann mit Kalium- Alaunlösung und ich erhielt einen weißen Niederschlag, also Bariumsulfat BaSO4.
Doch jetzt frage ich mich doch, warum, wenn Ba(NO3)2 als Ox- Mittel verwendet wird, die Wunderkerze nicht grün brennt. Laut Emmissionsspektrum müssten Bariumatome doch eine grüne Färbung verursachen, oder?
Und dann würde ich noch gerne wissen (ok, dass passt jetzt vielleicht nicht zur Analytik), warum man bei Wunderkerzen überhaupt Ba(NO3)2 verwendet?

Vielen Dank für eure Antworten...
Zek ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige