Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.12.2003, 14:29   #6   Druckbare Version zeigen
Thorsten  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 41
Ah ... okay. Also ist die lange Liste mit Unterschalen "einmalig" für
alle 48 Elektronen zusammen.

Gut, danke.

============

Jetzt hab ich also schon die Kombination: {5, 5s}

Geht es weiter mit der 3. Quantenzahl, der Magnetquantenzahl.
Man gibt damit das Orbital an.

Ich brauch mich jetzt nur noch um 5s kümmern. Ich kann also
berechnen:

m = 2l + 1 ... mit l = 0 (da Unterschale s)
m = 2*0 + 1
m = 1

Es gibt also nur ein Orbital. Da die Magnetquantenzahlen so gezählt
werden ...: - l bis + l .... ist somit klar: Die Magnetquantenzahl
ist hier gleich 0.

Also insgesammt: {5, 5s, 0}

Das waren die drei Hauptquantenzahlen. Bleibt die Spinquantenzahl
übrig. Sie kann nur den Zustand +1/2 oder -1/2 annehmen. Hier wieder
eine Frage:

"Cd" hat ja nun in der 5. Schale, in der Unterschale s 2 Elektronen.
Befindet sich jetzt eines auf {5, 5s, 0, +1/2} und das andere auf
{5, 5s, 0, -1/2}?

Cool ... dann hab ich's Jetzt sehe ich mir nochmal ein paar
andere Elemente an, und will sehen ob ich's verstanden habe oder ob
es irgendwo Wiedersprüche gibt
Thorsten ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige