Anzeige


Thema: IE und EA
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.11.2003, 13:41   #3   Druckbare Version zeigen
PB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
Hallo Easyquantum,

danke für die Antwort, hat mir schonmal sehr geholfen.

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Easyquantum
Hallo,

effektive Kernladung=die elektrostatische Anziehungskraft des Kernes auf die Valenzelektronen (die äußeren Elektronen), sie steigt innerhalb der Periode, weil z.Bsp. nach dem Schalenmodell, die Valenzschale mit Elektronen befüllt und im Kern die Anzahl der Protonen zunimmt, das heißt mehr Elektronen und mehr Protonen --> größere Anziehung


Ok, das ist soweit klar.

Zitat:
Abschirmung= innerhalb der Gruppe wird die effektive Anziehung durch den Kern kleiner, da neue "Schalen" hinzukommen. Diese werden weniger stark angezogen als die voll besetzte Schale, die näher am Kern liegt. Die Schalen, die unter der Valenzschale liegen, bewirken eine Abschirmung
Ahh, ich glaub der Groschen ist gefallen.
Das bedeutet quasi, dass die Valenselektronen weniger stark gebunden sind, da sie durch die "unteren" Schalen abgeschirmt werden, weil sich die Schalen untereinander anstoßen (gleichnamige Ladungen), oder?

Zitat:
--> innerhalb der zweiten Periode steigt die effektive Anziehung durch den Kern, die Valenzelektronen werden dadurch stärker gebunden(höhere IE) und neu hinzukommende Elektronen werden lieber aufgenommen(salopp formuliert)

Gruß
Ok, dann ist alles, danke.
PB ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige