Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.11.2003, 01:26   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Zitat:
I. Wir haben im Unterricht gelernt das die Elektronegativität bei Fluor
von 4,0 festgelegt ist und die der anderen Elemente im Verhältnis errechnet werden. Nun habe ich allerdings ein neues PSE bekommen auf dem Flour eine EN von 3,98 besitzt, was für mich errechnet aussieht. Was ist richtig und wenn man das ausrechnen kann dann wie??
EN-Skalen gibt es viele (die nach Pauling fällt mir gerade ein). Mit verschiedenen EN-Werten.

Die Elektronegativität ist ein grobes Hilfsmittel zur Abschätzung der Polarität eines Bindung. Wie gesagt ein grobes. Von daher sehe ich keinen Unterschied zwischen 3,98 und 4,00.

Meines Erachtens wird der Elektronegativität ein viel zu hoher Stellenwert eingeräumt.

Zitat:
II. Wir haben in Verbindung mit der radikalischen Substitution über homolytische und heterolytische Spaltung gesprochen. Nun habe ich meine Lehrerin gelöchert und nichts wirklich Erklärendes herausgefunden. Deshalb würde ich gerne die Frage in Raum stellen wie das aussieht, wenn bei einer heterolytischen Spaltung das bindende Elektronenpaar zu einem Partner geht.(wenn möglich mit nem Beispiel..danke.)
Die Bildung von Radikalen läuft per se über eine homolytische Spaltung. Bei heterolytischer Spaltung erhältst Du Kationen und Anionen -> andere Baustelle.

Zitat:
III. Unsere Chemielehrerin hat auch von einer Verschiebung der Elektronen im Atom gesprochen(MEsomerie oder so ähnlich.Was ist das genau??
Blödsinn2 : Empfehle der Dame, sie soll ihr Diplom zurückgeben und sich ab und zu in eine Anfängervorlesung setzten. Manchmal hilft es.

Schau mal da und dort weiter :

http://www.studenten-city.de/forum/showthread.php?threadid=19347&highlight=mesomerie
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige