Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.11.2003, 08:59   #4   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
Ethidiumbromid

Warum suchst Du nach Alternativen zum Ethidiumbromid?

Bei korrektem Umgang ist das Risiko durchaus kontrollierbar. Die Entsorgung ist relativ einfach.

Die Produkte Sybr Green bieten eine bessere Darstellung und sind nach Herstellerangaben weniger gefährlich, aber es handelt sich hierbei um nicht vollständig geprüfte Stoffe, bei denen die CMR Eigenschaften nicht geprüft sind. Da die Farbstoffe sich aber ähnlich wie bei Ethidiumbromid zwischen die DNA Stränge anlagern ist von einem ähnlichen Potential auszugehen.

Ich persönlich würde bei Ethidiumbromid bleiben und dabei darauf achten, dass immer mit Lösungen und nicht mit dem Feststoff gearbeitet wird.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige