Anzeige


Thema: Fehlertext
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.11.2003, 23:04   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Fehlertext

Zitat:
Die Halogene besitzen die höchste Elektronegativität einer Periode. Da innerhalb einer Gruppe die Elektronegativität mit steigender Ordnungszahl wächst, besitzt Fluor die höchste Elektronegativität überhaupt.
Halogene sind polare Molekülsubstanzen mit der Formel X2. Fluor ist bei Zimmertemperatur ein schwach grüngelbliches Gas, Chlor ein gelbgrünes Gas, Brom eine tiefbraune Flüssigkeit und Iod ein glänzender schwarzer Feststoff. Die Herstellung der Halogene erfolgt fast ausschließlich durch Reduktion der Halogenwasserstoffe HX oder der Halogenidionen X-. Astat ist radioaktiv.
In den Halogenwasserstoffmolekülen liegen unpolare Atombindungen vor. Die Halogenwasserstoffe sind echte Elektrolyte. In wässriger Lösung liegen sie weitgehend dissoziiert vor. Die wässrige Lösung bezeichnet man als Flusssäure HF, Chlorwasser HCl, Bronwasserstoffsäure HBr und Iodwasserstoffsäure HI.
Die Flusssäure ist stark giftig. Flusssäure und auch Fluorwasserstoff greifen Glas (allgemein Silikate) an:

SiO2+2HF=>SiF2+H2O.

Deshalb wurde es früher in Bleigefäßen aufgewahrt. Flusssäure wird zum Ätzen von Glas und zum Lösen von Silikaten verwendet.
Chlorwasserstoff löst sich sehr gut in Wasser. Rauchende Salzsäure hat einen Chlorwasserstoffgehalt von w(HCl)=98%.
Bromwasserstoffsäure und Iodwasserstoffsäure haben eine geringere Bedeutung als die beiden erstgenannten. Iodwasserstoffsäure ist ein kräftiges Reduktionsmittel, das schon von Luftsauerstoff langsam zu elementarem I2 reduziert wird. Iodwasserstofflösungen sind daher oft violett gefärbt.
So in diesem Text müssen 10 fachliche Fehler stecken, die Frage ist bloß: Wo?
Also, ich selber habe folgende gefunden:

(1) innerhalb der Gruppe sinkt die Elektronegativität
(2) Halogene sind unpolare Molekülsubstanzen
(3) Halogene müssen nicht immer die Formel X2 haben, Fluor zum Beispiel kann auch als H2F2 vorkommen
(4) Brom ist eher rötlich-braun
(5) Iod ist bläulich-schwarz
(6) Die Herstellung der Halogenide erfolgt meist durch Elektrolyse der Salze
(7) in den Halogenwasserstoffmolekülen liegen stark polare Atombindungen (?) vor
(8) Flusssäure wurde nicht in Blei- sondern in wenn überhaupt in Platingefäßen aufgewart
(9) w(HCl)=30-33%


Findet ihr weitere bzw. sind meine richtig?
Danke schon mal für alle Antworten.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige