Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.10.2003, 21:23   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Erst das Wasser, dann die Säure..

... die Regel bezieht sich hauptsächlich auf das Verdünnen von Schwefelsäure.

Grund :

1.) die niedrige spezifische Wärme von Schwefelsäure, die freiwerdende Hydratisatonswärme führt zu einem hohen Temperatur anstieg.

2.) Die Viskosität der Schwefelsäure : Dadurch kommt es sehr leicht zu lokalen Überhitzungen.

3.) Die Dichten (siehe FK)

Man kann sehr wohl Wasser in Schwefelsäure (auch Oleum) dosieren. Das ist ein beliebtes Verfahren aroamtische Sulfongruppen zu hydrolysieren. Voraussetzung ist gute Durchmischung und langsames Zudosieren. Ich habe das schon mit 200 kg Oleum praktiziert. Kein Problem.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige