Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.10.2003, 12:56   #3   Druckbare Version zeigen
Kutti  
Mitglied
Beiträge: 1.811
Bei Sicherheitsstreichhölzern setzt sich die Zündmasse soweit ich weiß aus Kaliumchlorat als Sauerstoff liefernde Verbindung, Antimonsulfid, Schwefel oder Schwefelkies als brennbare Stoffe und Leim als Bindemittel zusammen.

Die Überallzündhölzer enthalten in der Kuppe z.B. Tetraphosphortrisulfid (P4S3) und Kaliumchlorat. Das Nachglühen der Zündhölzer wird durch Imprägnieren mit Ammoniumsulfat unterbunden, die Zündung durch Tränken des Holzes am Brennende mit Paraffin gefördert.
__________________
jungfreudlich.de
Kutti ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige