Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.06.2001, 20:44   #1   Druckbare Version zeigen
Lady_IQ  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
Frage Massenverhälnisse,Atomanzahlenverh.

Hallo ihrs, die sich mit Chemie auskennen. Ich gehöre leider nicht zu denjenigen, die die naturwissenschaftlichen Fächer versteht, wo wir auch gleich bei meinem Problem wären

Also, das hier sind die Aufgaben eines Chemietestes in dem ich eine 6 gehabt habe.
Leider habe ich immer noch nicht ganz kapiert, wo meine Fehler liegen, deswegen wäre es lieb von euch, wenn ihr mir mal die Lösungn+Rechnungsweg erklären würdet
Ich sag schon mal im Voraus DANKE !

BYe .... LAdy

1. Beim Erhitzen von Eisenwolle an der Luft kommt es zu einer Massenzunahme. Begründe, warum dies nicht im Widerspruch zum Gesetz von der Erhaltung der Masse steht !

2. Bei der Reaktion von 14,38 g Silber (Ag) mit Schwefel (S) entstehen 16,51 g Silbersulfid. In welchem Massenverhältnis haben Silber und Schwefel miteinander reagiert ?

3. Berechne das Atomanzahlenverhältnis der Silber-Atome zu den Schwefel-Atomen im Silbersulfid. Wie lautet die chem. Formel von Silbersulfid ?

4. Welche Masse u haben 3 Quecksilberatome (Hg), 6 Schwefelatome ?

5. Weöche Welche Massen in Gramm haben 0,3xL(L=6x10²³) Wasserstoff-atome (H), 2,3xL Natrium-atome (Na) ?

6. Wieviele Atome enthalten die folgenden Stoffportionen: 20 g Gold (Au), 50 g Blei (Pb) ?

7. Wieviel Gramm Zink (Zn) müssen mit Schwefel reagieren, damit 100 g Zinksulfid mit der Formel ZnS entstehen ?



so, das waren die Aufgaben. Ich hoffe, ihr habt irgendwie das Periodensystem zur Hand, da ich keine u-Werte angegeben habe ...

Für euch mögen die Aufgaben total einfach sein, aber für mich sind sie reinste Qual. Aber wie ihr sehen könnt, bemühe ich mich um eine bessere Note !
__________________
Ich weiss nix also lasst mich !
*Der schlimmste Tick ist der MathemaTick*
Lady_IQ ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige