Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.06.2001, 14:34   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Glutaminsäure ist

2-Aminopentandisäure, 2 Säurefunktionen, 1 Basefunktion, was hat wohl den höchsten pks-Wert?
Bleibt noch die Zuordnung der beiden niederen pKs :

Pentanmonosäure (Valeriansäure) hat einen pKs von 4.8, führt man in 2-Postion eine Aminogruppe ein erhält man keine natürliche Aminosäure, der 2-Aminopentansäure entspricht am ehesten Valin (2-Amino-isovaleriansäure, pKs = 2.29) oder auch Leucin (pKs = 2.33).

Mit diesen Informationen sollte man eigentlich die pKs-Werte genau zuordnen können.

Isoelektrischer Punkt : An diesem liegt die AS als neutrales Molekül vor. Was passiert wenn wie die Struktur von Glutaminsäure als Funktion des pH-Wertes betrachten. Beginnend bei sehr tiefen pH : alle protonierbaren Gruppen in der AS sind auch protoniert, die AS hat die Ladung (+1). Erhöhung des pH-Wertes = beginnende Deprotonierung, wo. Bei pH=2.13 ist die Hälfte aller Moleküle gerade 3 fach protoniert, die andere Hälfte gerade 2 fach (Warum, wie heisst und wie lautet die zugrunde liegende Gleichung?). Jetzt steigern wir den pH bis der überwiegende Teil der Moleküle gerade die Ladung (0) hat. Bei welchem pH ist das? pH=3.225, warum?

mfg bm
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige