Anzeige


Thema: Meßkolben
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.09.2003, 15:12   #18   Druckbare Version zeigen
Mc Gyver Männlich
Mitglied
Beiträge: 685
Ja, man muss aber auch nicht übertreiben. Wenn man z.B. ne photometrische Bestimmung macht, wo man vorher eh ne Kalibrierkurve aufnimmt - kann der Kolben auch 30°C haben.

Zur fachgerechten Auffüllung: Man füllt den Meßkolben bis zur Hälfte voll und schwenkt kreisförmig, reicht das nicht - Ultraschallbad. dann füllt man wieder ein bisschen auf, schwenkt usw. Dann wird in Augenhöhe aufgefüllt. Wer sich bückt outet sich als totaler Anfänger! (Es sei denn es handelt sich um einen 5l Kolben). Den Wasserstrahl bei der Auffüllung immer am Rand langlaufen lassen.
Bei undurchsichtigen Flüssigkeiten nimmt man die Oberkannte, bei Flüssigkeiten mit höheren Adhäsionskräften (z.B.Quecksilber) die untere Kante des Meniskus.

Wenn man all das beachtet kann gar nix mehr schiefgehen.
__________________
Ich kann Wasser in Funk-Music verwandeln
Mc Gyver ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige