Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.09.2003, 14:19   #20   Druckbare Version zeigen
glimpse  
Mitglied
Beiträge: 488
Zitat:
Originalnachricht erstellt von schlumpf
ich habe sehr lange fast gar nichts abgewählt - halt 'Fahrschüler' auf dem Land, d.h. die Busse fuhren eh nur nach der 6. Stunde - besser was lernen als x Freistunden rumhängen, hab ich mir damals gedacht.
... so eine Einstellung kann man mit 17/18 auch haben? Respekt... Also ich möchte nicht wissen wie viele Stunden wir sinnlos im Kollegstufenzimmer verbracht haben, selbst wenn theoretisch Unterricht gewesen wäre...

Natürlich ist es so dass mehr Lehrer eingestellt werden müssten um jedem Oberstufen-Schüler die volle Auswahl im Programm anzubieten. Aber irgendwo sollte man doch auch auf die Grenzen des Sinnvollen achten, ein Französisch-Gk mit 5 Leuten ist einfach Luxus (bei uns vorgekommen, und ich darf mich nicht beschweren, unser Lk hatte 6 Mann). Stundenplantechnisch muss man natürlich auch rechnen... wenn die Möglichkeit bestehen soll dass jeder alles in beliebiger Kombination belegen kann dann führt das zu extrem lückenhaltigen Stundenplänen und täglichem Nachmittagsunterricht. Ob da Nutzen und Kosten im richtigen Verhältnis stehen halte ich für fragwürdig, gerade weil ich die überragende Bedeutung eines Gks für die Zukunft eines Schülers nicht sehe.
__________________
"And the rain is brain-colored.
And the thunder sounds like something remembering something."
glimpse ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige