Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.09.2003, 12:33   #1   Druckbare Version zeigen
dodecan  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 37
Rechtschreibreform contra IUPAC ?

Über die neue aufgezwungene Rechtschreibreform sind sicher die wenigsten glücklich. Beim Blättern in dem Machwerk "Die neue deutsche Rechtschreibung" Ausgabe 1998 fällt mir auf, dass seit X Jahren in der Praxis gebräuchliche Schreibweisen in der ach so tollen "Rechtschreib-Bibel" keinerlei Beachtung finden!
Jedes Kind lernt im Chemieunttericht (s. Lehrbücher, PSE) I als Symbol für Iod, schreibt Iodid etc.
Laut "Bibel" schreiben wir aber "wie im Mittelalter" Jod J ...
Vergeblich sucht man Bismut - siehe Wismut; Benzol statt Benzen; Äthan, Äther ... IMMER NOCH als Hauptschreibweisen; Oxyd, Oxydation sind auch noch möglich; der Hammer jedoch Glyz erin !
Ich denke, geänderte fachwissenschaftliche Schreibweisen gehören auch in den "Duden".
Wie kann es überhaupt zu solchen Diskrepanzen kommen?
Oder sind die selbsternannten "Rechtschreib-Wächter" so senil bzw. blöde? Ich glaube ja.
__________________
dod
dodecan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige