Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.08.2003, 21:34   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Und auch die Studienstiftung des deutschen Volkes

scheint ihre Macken zu haben :

Zitat:
Lohnt das überhaupt?

http://www.studienstiftung.de/foerder/index.html :

Lebenshaltungsstipendium: In Abhängigkeit von der finanziellen Situation der Familie können Stipendiaten ein Lebenshaltungsstipendium bis zu € 525,-
pro Monat erhalten, das nicht zurückgezahlt werden muss. Doktoranden erhalten ein elternunabhängiges, nicht zurückzahlbares Stipendium in Höhe von
€ 920,- pro Monat. Zusätzlich eine monatliche Forschungskostenpauschale in Höhe von € 100,-.

Da heisst mehr als BaFög gibt es nicht. Mit dem Vorteil, dass man es nicht zurückzahlen muss, mit dem Nachteil des permanenten Stresses.
Rechnet mal durch, ob Ihr überhaupt BaFög erhalten würdest. siehe :

http://www.bafoeg-rechner.de/Rechner/index.php

Das ist nicht seriös :

http://www.studienstiftung.de/auswahl/index.html

Anreise, Verhinderung

Die Studienstiftung übernimmt keine Reisekosten für die Teilnahme am Auswahlverfahren. Auch Kandidaten, die im Ausland studieren, müßten zur
Teilnahme am Auswahlverfahren auf eigene Kosten anreisen.
Sollten Kandidaten im Zeitraum des Auswahlverfahrens verhindert sein (Auslandsaufenthalte, Prüfungen, Exkursionen, Praktika etc.), ist eine Verschiebung
der Teilnahme um ein Semester möglich, allerdings nur wenn die Verhinderung rechtzeitig, d.h. vorab, mitgeteilt wird.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige