Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.08.2003, 17:18   #5   Druckbare Version zeigen
Eyken Männlich
Mitglied
Beiträge: 327
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Verstrahlt
Wenn du ein stueck Holz in ein Reagenzglas tust und einen Stopfen draftust, in dem ein duennes Glasorhr steckt, das ganze unterm Bunsenbrenner erhitzt, dann wirst du sehen, das bald Gase aus dem Rohr treten, und das Holz schwarz wird. Diese Gase kannst du wunderbar entzuenden.
Dies ist der klassische Versuch zur "trockenen Distillation", der wohl in jedem guten Buch zu finden ist. Da Essigsäure (10% des ganzen Destillates)herausgelöst wird ist eine Gasmaske oder ein guter Abzug empfelenswert
Wenn man den Versuch auch zu lange durchführt wird aber das Glasrörchen durch den Holzteer unbenutzbar, ausser man bekommt ihn irgendwie wieder raus. Es entweichen noch andere giftige und schädliche Stoffe, wie z. B. das erbgutverändernde Ethen.
Eyken ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige