Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.07.2003, 13:55   #6   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Ist im Grunde einfach wird aber meist erst in der PC erzählt.

E = 2S+1 ist der Entartungsgrad des Zustandes.

Betrag[Ms] <font class="serif">≤</font> S

S ist die Gesamtspinquantenzahl die sich aus der Summe der Spinquantenzahl s = 1/2 für alle Elektronen errechnet. Hier 1 (*so einfach ist es aber nicht immer).

*In aller Regel wird hierzu die Clebsch Gordon Reihe herangezogen:

S = 1/2 +1/2; 1/2-1/2 = 1, 0

Ms: Ist die Mag.Gesamtspinquantenzahl die sich aus der Summe der mag. Spinquantenzahlen errechnet d.h: entweder 1/2 oder
-1/2.

Damit:

Singulett: einfach entartet(gepaarte Elektronen in einem Pi*-Orbital): S = 0, Ms = 0

Triplett: dreifach entartet (zwei ungepaarte Elektronen in zwei ver. Pi*-Orbitalen): S = 1 Ms = -1, 0, 1.

Hm... bin gerade am überlegen..ob ich Dich damit nicht zu sehr verwirre. Wenn dem so ist dann vergiss das obige bis es
irgendwann mal in der PC durchgekaut wird.


Gruß
Adam


Btw. die Hundsche Regel basiert auf der Minimierung der Coloumb Wechselwirkungen der Elektronen.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige