Anzeige


Thema: Säurestärke
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.06.2001, 20:20   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Hi!

Hat tatsächlich etwas mit dem Sauerstoff zu tun....

Im Hydrogensulfidion befindet sich die negative Ladung am Schwefel, im Hydrogensulfation ist sie weiträumig über die Sauerstoffe verteilt. Ein zurückkehrendes Proton fühlt sich von der "verdünnten" Ladung wenig angezogen.....salopp ausgedrückt.

Übrigens ist das HSO4- Ion auch eine Base, denn es kann ein Proton zu H2SO4 anlagern - alles eine Sache der H3O+ Konzentration.


Eine Säure/Base ist dann besonders stark (besonders kleine pK-Werte), wenn im korresponierenden Anion/Kation die resultierende Ladung möglichst weit verteilt ist (niedrige Ladungsdichte), außerdem möglichst klein ist (verständlich...), das Ion besser mesomeriestabilisiert ist als die Säure/Base (es gibt auch Stabilisierung durch Wasserstoffbrücken); ansonsten wird die Säure/Basenstärke auch durch Solvatations- und Entropieeffekte beeinflusst.

Dies im Überblick; für die Feinheiten gibt's dicke Bücher....


Gruß,
Franz


FK ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige