Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.06.2003, 22:06   #1   Druckbare Version zeigen
ankh  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
berechnung des glühverlustes bei zementanalyse

kann mir wer sagen wie er/ sie den glühverlust in die einwaage eingerechnet hat. in der tabelle ganz unren dann, reicht es nicht einfach wenn man von der einwaage den mittelwert des glühverlustes abzieht.?

in der tabelle hat man einwaage - Glühverlustes so brechnet, ich versteh aber den sinn nicht ganz warum man das ausgerechnet so gemacht hat:
einwaage2 - einwaage2 * mittelwert glühverlust / 100

lg, annette


Glühverlust Bestimmung1 Bestimmung2
Tiegel+Probe 18,0059 17,5567 g
Tiegel leer 16,1345 15,6755 g
Einwaage I 1,8714 1,8812 g
Tiegel nach Glühen 17,9845 17,5357 g
m(Glühverlust) 0,0214 0,021 g
w(Glühverlust) 1,14 1,12 %
Trennungsgang
Einwaage II 1,0145 1,1453 g
Einwaage - Glühverlust 1,0030 1,1324 g
__________________
"die meißten menschen legen ihre kindheit ab wie einen alten hut. sie vergessen sie wie eine telefonnummer, die nicht mehr gilt. früher waren sie kinder, dann wurden sie erwachsene, aber was sind sie nun? nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch!" ( erich kästner)
ankh ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige