Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.06.2003, 17:44   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Dissoziationsgrad

Berechnen Sie den Dissoziationsgrad <font class="serif">&alpha;</font> folgender Verbindungen:

a) Ca(OH)2 c = 0,015 mol/l KD = 3,7*10-3 mol/l
b) CH3COOH w = 0,2 % KD = 1,7*10-5 mol/l

Stoffmengenkonzentration, Dissoziationskonstante und Dissoziationsgrad hängen ja über das Ostwaldsche Verdünnungsgesetz zusammen. Wenn man das umformt und die quadratische Gleichung löst (s. Anhang), dann könnte man den Dissoziationsgrad ja ausrechnen. Stimmt das so? Irgendwie kommt es mir zu kompliziert vor, hab ich was übersehen?
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf ostwald.pdf (15,3 KB, 17x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige