Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.05.2001, 21:31   #10   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Grinsen

@verstrahlt:

du hast doch den link zu dem referat gepostet. hast du dir die seite mal näher angeschaut?

da steht das reaktionsschema:

Anode (+): 
2 NaCl -----> 2 Na+ + 2Cl<FONT SIZE=+1>-</FONT>
2 Cl<FONT SIZE=+1>-</FONT> -----> Cl2 + 2 e<FONT SIZE=+1>-</FONT>

2 NaCl -----> 2 Na+ + Cl2 + 2 e<FONT SIZE=+1>-</FONT>

Kathode (-):
2 H2O -----> 2 H+ + 2 OH<FONT SIZE=+1>-</FONT>
2 H+ + 2 e<FONT SIZE=+1>-</FONT> -----> H2

2 H2O + 2 e<FONT SIZE=+1>-</FONT> -----> 2 OH<FONT SIZE=+1>-</FONT> + H2

<BR>Gesamtvorgang:
2 NaCl + 2 H2O -----> 2 NaOH + Cl2 + H2


d.h. es entsteht daher natronlauge, da die protonen oxidiert werden, mit den hydroxidionen aus der autoprotolyse aber nichts passiert. dadurch wird das gleichgewicht verschoben und es reichern sich OH--ionen an. Na+ ist auch vorhanden (gelöstes NaCl eben), voilà: natronlauge.


@bm:

in der schule wird das amalgamverfahren höchstens angeschnitten (bei uns zumindest); worauf es ankommt, ist: bei der elektrolyse einer salzlösung entsteht wasserstoff, nicht elementares natrium. punkt.

Geändert von buba (28.05.2001 um 21:33 Uhr)
buba ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige