Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.06.2003, 12:12   #7   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
was bedeutet jetzt genau z.B. 1 E1 u
oder 1 A1 g
oder 1 B2 u

Püh..das ist natürlich etwas schwierig hier wild aus dem Zusammenhang Erklärungen abzugeben.

Zuerst einmal sind die Buchstabenkombinationen reine Nomenklatur das ist klar.

Was verbirgt sich dahinter:

Du weist man ordnet Moleküle nach ihren Symmetrieoperationen in Punktgruppen ein.
Nun untersucht man alle mit einem Molekül assozierten Größen (Orbitale) unter diesen Operationen und fasst diese Ergebnisse in einer Charaktertafel zusammen.
Wie sich ein Orbital unter einer Symmetrieoperation verhält wird durch den Charakter (1 , -1 etc) ausgedrückt. Ein Charaktersatz (alle Einzelcharaktere) beschreibt nun wie sich das Orbital unter allen Symmetrieoperationen einer Punktgruppe verhält.
Man sagt auch das Orbital (Basisfunktion) gehört zu einer Symmetrierasse. Und alle Orbitale einer Symmetrierasse transformieren nach dem ent. Charaktersatz.

Die Buchstabenkombinationen stehen nun für ver. Symmetrierassen.

zB.: E1u

E = zweifach Entartet (im Molekül befinden sich unter den ent. Symmetrieop. zwei entartete Orbitale)
1 = zeigt an das es die erste Symmetrierasse E ist (die Indizies sind einfach eine Durchnummerierung Symmetrierassen gleicher Entartung)
u = die Basisfunktion ist ungerade


Der Kettle ist eine gute Einführung in die Gruppentheorie.


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige