Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.05.2001, 19:48   #3   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
Elektrolyse:
In einer Loesung von einem Salz (zb natriumchlorid) liegen im Wasser Ionen vor. Bei NaCl sind es Cl minus und Na plus Ionen. Wenn du nun eine Stromquelle (zwei Elektroden in die Loesung haengst), wandern die Cl minus Ionen wandern zum pluspol und geben durt ihr elektron an den pol ab. somit sind sie elektrisch neutral und entweichen an diesem Pol als Chlorgas. Die Na plus Ionen wandern zu Minuspol, erhalten dort ein Elektron und es entsteht Metallisches Natrium. Das reagiert aber sofort mit dem Wasser zu NaOH. Es entweicht Wasserstoff (reaktion des Natriums mit wasser). Durch diese Elektronen auf und abgebe fliesst ein Elektrischern Strom. Die H plus Ionen und OH minus Ionen die aus der Dissotiation von Wasser entstehen habe ich hier nicht erwaehnt.

Das gleiche funktioniert auch mit Salzschmelzen. Dann wird aus zB. Alkalimetallsalzen Alkalimetalle und (Bei chloriden) chlor gewonnen. Dieses Verfahren nannt man Schmelzflusselektrolyse.

Gruss Matthaeus

Zur Schmelzflusselektrolyse kannst du hier mal reinschauen

http://www.seilnacht.tuttlingen.com/referate/elektro1.htm

Geändert von Verstrahlt (28.05.2001 um 19:54 Uhr)
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige