Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.04.2003, 09:29   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von FK
Also, ich fand als Beschleuniger für Siliconkautschuk erwähnt: Dibutylzinndiacetat und Dibutylzinndilaurat. Müsste auch, wegen des gleichen Härtungssystems, auch für MS-Polymere gelten.

Gruß,
Franz
Hallo Franz ,
also ich habe nun von der Fa Technische Datenblätter bekommen. Du hattest Recht! Dort steht : Unter dauernder Wasserbelastung setzte das Produkt einen geringen Prozentsatz an Zinnkatalysator frei! Basis ist Silan modifizierte Polymere ohne Isozyanate. Nun meine Frage setzt diesesd Produkt die Inhaltsstoffe ständig frei oder evtl nur in der Durchhärtezeit? Mein Problem ist halt das ich nicht mal eben mein 1000 Liter Aquarium wieder enleeren kann gibt es eine Möglichkeit gegen die Gifte gegen zu steuern? Ich habe schon Wasseraufbereiter die Schwermetalle binden sollen verwendet hatte aber nur kurzfristige Erfolge damit erzielt. Gibt es eine weitere Möglichkeit evtl stetigen Wasserwechsel?? Nur wenn stets neu zinn in den Kreislauf kommt sehe ich damit leider auch keinen weiteren Erfolg :-(. Was würdest Du machen? Und noch einmal vielen Dank für Deine Bemühungen! Wenn Du möchtest kann ich Dir auch gerne die Datenblätter Mailen!
Gruss Iris
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige