Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.04.2003, 14:40   #3   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Na gut Spanisch richtig lernen wäre übertrieben.
Wie gesagt, dass is nur ne AG, sind also nur 2 Stunden die Woche, und dann auch noch montags die 7. und 8. Stunde.

Und da man in der AG keinen Druck mit Klausuren, Tests und mündlichen Noten hat, lernt man auch nicht so viel Vokabeln und so.

Naja, wenigstens hab ich so schonmal ne Grundlage. Immerhin können wir schon Verben im Präsens konjugieren, die Uhrzeit angeben, Zahlen, etwas im Restaurant bestellen usw. Eben so die Situationen, die man als Anfänger lernt.

Und wenn man das wirklich z.B. an der Volkshochschule richtig weitermachen will, muss man sein Geld nicht erst für Anfängerkurse ausgeben, sondern kann schon in etwas fortgeschrittenere gehen. Wie gesagt, die Grundlagen hab ich ja schon *kostenlos* aus der Schule.


Aber wie siehts jetzt mit meiner ursprünglichen Frage aus, wie nützlich Fremdsprachenkenntnisse bei der Jobsuche sind?
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige