Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.04.2003, 10:56   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Das du Spanisch lernst finde ich sehr gut! Schließlich ist des die 3. meistgesprochene Sprache der Welt! Deswegen Frage ich mich auch immer warum wir in der Schule französisch lernen und kein Spanisch, was ja eigentlich viel sinnvoller wäre. Bezüglich der Fremdsprachenkenntnisse kann ich dir mit Englisch natürlich vollkommen zustimmen. Auch viel Fachliteratur ist nun mal auf Englisch geschrieben. Allerdings darf man auch nicht vergessen, das Frankreich ein Nachbarland von Deutschland ist und es somit nur von Vorteil sein kann auch französisch sprechen zu können. Es gibt derzeit nämlich viele Betriebe in denen sowohl Englisch als auch Französisch gesprochen wird.

Fazit: Wenn du in Deutschland später einen Job sucht, was sehr wahrscheinlich ist werden dir deine Französischkenntnisse nur zu Gute kommen. Besondern wenn du in einem teils deutschen teils französischem Betrieb arbeitest.

Wenn du aber vor hast auszuwandern, zum Beispiel ausßerhalb Europas, wird dir Französisch nun wirklich nicht sehr viel bringen, es sei "denn in einer afrikanischen Kolonie, aber ob dort soviel chemische Industrie angesiedelt ist, bleibt fraglich. Was dir da mehr bringt ist Spanisch und dann natürlich wieder Englisch.

Übrigens ist Französisch nur die 6. meistgesprochene Sprache der Welt...


@theplaya: Habe eben noch einen Beitrag zu deiner Frage "Französischkenntnisse "nebenbei" verbessern?" abgegeben.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige