Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.03.2003, 09:08   #12   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
Bei einer 'richtigen' wissenschaftlichen Arbeit (Veröffentlichung etc.) gibt es in der Regel keinen Anhang (naja, bei seitenlangen Herleitungen und Tabellen macht man manchmal Ausnahmen). Alles was du gemacht hast und wie du es gemacht hast, gehört in ein eigenes Kapitel 'Material und Methoden', 'Versuchsdurchführung' oder 'Experimentelles'. Das hat was zu tun mit der Reproduzierbarkeit ... und außerdem soll der Leser ja auch finden, was er sucht.

Der grundsätzliche Aufbau einer naturwissenschaftlichen Arbeit ist auch sonst recht strikt. Zwischen 'Versuchsdurchführung', 'Ergebnissen' und 'Diskussion der Ergebnisse' sollte man durchaus unterscheiden.

Und was soll der 'eigentliche' Teil der Arbeit sein? Das ist doch sehr vom Leser abhängig. Wer den Versuch nachmachen möchte (und sei es nur ein anderer Facharbeits-Schüler), wird sicher die experimentellen Details wissen wollen.

Schließlich: 'Allgemein bekanntes Niveau' ... nun ja, bei uns hat neulich der Gutachter einer Veröffentlichung verlangt, daß wir eine spezielle Umformung des MWG explizit hinschreiben. Das für Leser, die alle mindestens Diplomniveau haben.
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige